Globalisierter Völkermord


Gerade hat der Bundestag die Resolution zum Völkermord an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten in der Türkei zu Beginn des 20. Jahrhunderts verabschiedet. Gleichzeitig wurde eine Mitschuld des damaligen Deutschen Reiches festgestellt. Dies ist – gerade angesichts der angespannten Beziehungen mit der Türkei – eine gute Entscheidung, auch um das historische Grauen wieder in die Gegenwart zu holen und über Geschichtsaufarbeitung nachzudenken.

Doch sind wir Nachgeborenen, die angewidert auf die Menschenschlachthöfe des vergangenen Jahrhunderts blicken, tatsächlich berechtigt, uns selber auf die Schulter zu klopfen? Ist und das Grauen von und das Wegschauen bei Genoziden tatsächlich nur noch historischer Albtraum?

Blicken wir nur auf die letzten Meldungen dieser Tage:

Es gibt einen Fortschritt im Vergleich zu den Jahr 1915/1916, als bis zu 1.5 Mio Armenier abgeschlachtet wurden. Heute kann Dank der internationalen Medienvernetzung niemand mehr sagen, dass er nichts von dem Tod wusste, der von Europa in die Welt hinausgetragen wird. Unsere Schuld als Europäer ist allgegenwärtig – ebenso aber auch unser Hinnehmen, Wegsehen und Totschweigen.

In 100 Jahren werden unsere Nachfahren auf diese Epoche zurück blicken und die Statistik aufmachen bezüglich der menschlichen Kollateralschäden, die unser neoliberaler Amoklauf weltweit zur Folge gehabt hat. Vielleicht wird sich ein schwuler Bundeskanzler für die Millionen Kindersoldaten entschuldigen müssen, die die Coltran-Minen im Bürgerkriegsland Kongo verteidigt haben. Vielleicht wird eine schwarze Bundeskanzlerin sich für das Wegschauen entschuldigen müssen, als in Syrien eine ganze arabische Kultur ausgelöscht wurde, während wir in Europa die Zäune hochgezogen haben. Und vielleicht wird eine muslimische Bundespräsidenten einer Gedenkzeremonie auf einem Schiff im Südpazifik beiwohnen, bei der den Opfern des Klimawandels gedacht wird.

Und immer wird man es lesen und hören: Sie hatten es ALLE gewusst und es trotzdem geschehen lassen!

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Weltbürgerkrieg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s